Startseite


Ferienangebot: Einen eigenen Comic zeichnen!

Zisch- zoom- zack! Einen eigenen Comic zeichnen  –   Vom 27. bis 31. Juli, immer von 10 bis 14 Uhr, kann man im KIKU lernen, wie man Comics zeichnet. Britta Gotha, Illustratorin von Kinderbüchern, leitet diesen Kursus. Teilnehmer*innenbeitrag: 50 Euro, ermäßigt 25 Euro. Geeignet für Kinder und Jugendliche ab ca. 10 Jahren. Anmeldung am besten hier per Mail,*  oder telefonisch unter 040 7639 280 95*.

*Bitte mitteilen: Name des Kindes, Alter, Adresse, Telefonnummer für Rückfragen. Anmeldungen und Anfragen per Mail werden schneller beantwortet.

Unsere Online-Angebote für kleine und große Kinder finden sich auf der Seite KIKU online! Das Angebot wird ständig ergänzt!


Der Filmemacher Halil Özet hat die Sprachförderarbeit im KIKU beobachtet. Ein Film im Auftrag der Stiftung Mercator.

  • KIKU goes international

    Eine deutsch-türkische Initiative zur Zusammenarbeit in der Flüchtlingshilfe: Das KIKU ist dabei. MEHR

  • Ein Schiff wird kommen

    Im Garten des KIKUs entsteht die "Glücksarche" - eine Spielskulptur von Volker Rosner-Horvath. Mithilfe beim Bau erlaubt!

  • Medienerfahrung, gedoppelt

    Ein Highlight: Die Reporter des Kindermagazins werden selbst zum Objekt der Berichterstattung und setzen sich für den Fotografen des Hamburger Abendblattes in Szene. Foto von Maxi.

  • Sehr gefährliche Wölfe

    Wenn solche Raubtiere unterwegs sind, müssen sich die sieben Geißlein ziemlich in Acht nehmen. Eine Vorschulgruppe der Kita Wackelzahn probt unter der Leitung von Anna Winter.

  • Gerechte Bezahlung!

    KIKU unterstützt als Mitglied die Aktionen von Stadtkultur e.V. für eine angemessene Entlohnung der Mitarbeiter*innen.

  • Gespannte Aufmerksamkeit...

    bei der Autorenlesung im KIKU-Leseclub: Der dicke Dschinn hat schon wieder mal viel Unsinn gezaubert! Illustrator Achim Ahlgrimm zeigte seine Bilder, Kinderbuchautorin Silke Moritz las vor.

  • KiJu-Preis für den Leseclub

    Der erste Hamburger Kinder- und Jugendkulturpreis geht an den KIKU-Leseclub und zwei weitere Institutionen. Kultursenator Carsten Brosda überreicht die Urkunde.  MEHR...

  • KIKU Leseclub im Fernsehen

    Im NDR ging es in der letzten Aprilwoche viel ums Lesen. Als ein besonders gelungenes Beispiel der Leseförderung stellte das Kulturjournal den KIKU-Leseclub vor.

    MEHR...


Über uns

Unser Credo: Kulturelle Bildung, insbesondere für Kinder und Jugendliche, denen nicht schon alle Türen offen stehen: Dieses Hauptziel verfolgt das KIKU – Kinderkulturhaus Lohbrügge. Integration ist dabei stets mitgedacht. Deshalb hat das KIKU auch einen besonderen Schwerpunkt in der Sprachbildung: In Kulturprojekten, also beim Theaterspielen, Tanzen, Musik machen etc, fördert das KIKU Kinder mit einem ausgewiesenen Sprachförderbedarf.



Projekt mit Stiftung Mercator

Seit 2016 fördert die Stiftung Mercator (Essen) in einem dreijährigen Projekt die Sprachbildungsarbeit des KIKUs. Dabei wird die Sprachbildung mit wissenschaftlicher Begleitung weiter ausgebaut, schärfer profiliert und weiterentwickelt. Theater spielen, Musik machen, Geschichten schreiben, künstlerisch tätig sein - solche Aktivitäten sind die Basis der KIKU-Sprachbildung. MEHR...

roundbox

KIKU-Blog

Geschichten aus dem KIKU

Wer mal hinter die Kulissen des KIKUs schauen möchte, kann das auf dem KIKU-Blog tun. Und wer noch mehr wissen will, schreibt einfach eine E-Mail...

ZUM BLOG

Lernen? Mit Vergnügen!

Leseclub: Bücher, Spiele und viel mehr

Jeden Dienstag und Mittwoch von 16 bis 18 Uhr ist Zeit für den Leseclub, für Kinder von ca. 6 bis 12 Jahren. Am Donnerstag von 16 bis 17.30 Uhr gibt es den "Vorleseclub": Erwachsene lesen für Kinder. MEHR...

Man kann das KIKU mieten

Schöner feiern!

Räume für Feiern von heiter bis stilvoll für bis zu 60 Personen: Fragen Sie Frau Hausmann oder schauen Sie hier.


Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe KIKU-Freund*innen,

kaums sind die ersten vorsichtigen Schritte zur Wiedereröffnung des KIKUs nach der ersten Welle der Corona-Krise angelaufen, sind auch schon die Sommerferien da. Wir hoffen natürlich, dass wir nach den Ferien im August wieder voll starten können! Bis dahin wünschen wir allen großen und kleinen Freundinnen und Freunden des KIKUs eine schöne, möglichst unbelastete Zeit.

Übrigens: Unsere online-Angebote werden fortgesetzt. Ihr findet sie hier.

In diesem Sinne bis bald - wir freuen uns auf euch!

Euer und Ihr KIKU-Team


Das KIKU Hygiene-Konzept

Gut zu wissen: Das KIKU kümmert sich um einen gesunden Betrieb. Die Gefahren für Kinder, Eltern und Mitarbeiter*innen sollen so gering wie möglich ausfallen. Dazu hat das KIKU ein Hygienekonzept aufgestellt. Hier zum Nachlesen!


Das KIKU-Portfolio

Unsere Angebote für Schulen und Kitas

Theater spielen, tanzen, Geschichten erfinden, Radio- und Fernsehbeiträge aufnehmen, musizieren – dies sind nur einige der Angebote des Kinderkulturhauses KIKU. In kompakten Projekten oder fortlaufenden Kursen machen Kinder neue Erfahrungen, lernen neue Fertigkeiten und verbessern ihre sozialen Fähigkeiten. Viele unserer Angebote sind sprachförderlich - hier gehen Kunst, Kultur und Sprachbildung eine organische Verbindung ein.

MEHR...


Das KIKU fördern

Mit einer Spende Kinder glücklich machen

Unser Leseclub macht hunderte von Kindern glücklich und schafft Perspektiven für Bildung und ein erfüllteres Leben! Und er kostet rund 20.000 Euro im Jahr. Dieses Geld muss das KIKU erwirtschaften - Ihre Spende hilft dabei!

Weitere Projekte, die Unterstützungsbedarf haben: Für unsere Flüchtlingsarbeit brauchen wir Honorarmittel und Materialien. Die Kinder der Ukulelen-Gruppen würden sich über Noten freuen! Und Aktuell haben wir Bedarf für zwei Ukulelen-Spenden, bei älteren Instrumenten gern auch mit einem neuen Saitensatz. Für unser Projekt Bücherfilme suchen wir noch nach einem Förderer. ZUM SPENDENKONTO


KONTAKT

KIKU Kinderkulturhaus
Lohbrügger Markt 5
21031 Hamburg

info@kiku-hh.de
Tel. 040 - 739 280 95