Startseite


Der Filmemacher Halil Özet hat die Sprachförderarbeit im KIKU beobachtet. Ein Film im Auftrag der Stiftung Mercator.


  • Preis für den Leseclub

    KIJU— der neue Hamburger Kinder- und Jugendkulturpreis geht an den KIKU-Leseclub und zwei weitere Institutionen. MEHR...

  • Traumfiguren

    Aus Vorstellungen wurden Bilder, wurden Pläne und schließlich riesige Figuren. "Traumfiguren" ist ein Projekt der Schule Sander Straße und des KIKUs (Leitung: Christoph Faulhaber, Förderung: Projektfonds "Kultur&Schule"). Die Skulpturen sind im KIKU-Garten zu besichtigen, das Gästebuch finden Sie auch HIER....

  • Schöner gruseln

    Eine furiose Halloween-Party gab es im Leseclub. Mehr als 20 Hexen, Geister, Mumien und andere gruselige Gestalten versammelten sich bei Blutsuppe, Horrormusik und schröcklichen Geschichten.

    MEHR...

  • Trommeln in der Elphi

    Einen furiosen Auftritt legte die KIKU-Trommelgruppe bei der BeatObsession in der Elbphilharmonie hin. Nachdem mehrere Tage an einem neuen Stück geprobt wurde, stellten die 14 Kinder und Jugendlichen ihr Können unter Beweis.

  • Kinder spielen Theater

    Diesmal war es eine Vorschul-Gruppe aus einer Kita, die im KIKU ein Stück nach Motiven des Kinderbuchs vom Maulwurf Grabowski erarbeitete. Leitung: Gesche Lundbeck

  • Schiff Ahoi mit dem Leseclub

    Auf Einladung der Stiftung Haus im Park gingen etliche Kinder des KIKU-Leseclubs auf "Große Fahrt": Mit dem historischen Ewer über die Dove-Elbe zur Tatenberger Schleuse. Ein großes Erlebnis!

  • KIKU Leseclub im Fernsehen

    Im NDR ging es in der letzten Aprilwoche viel ums Lesen. Als ein besonders gelungenes Beispiel der Leseförderung stellte das Kulturjournal den KIKU-Leseclub vor.

    MEHR...

  • Gewonnen! Mopo Stadtteilpreis

    Mit einem Preisgeld in Höhe von 10.200 Euro wurde das KIKU bei der Verleihung des Mopo Stadtteilpreises ausgezeichnet. Die Kinder und das Team sind happy!

    ZUM FILM...

  • Immer montags: Yoga für Kinder

    Jeden Montag gibt es um 16 Uhr Yoga für Kinder von ca. 6 bis zwölf Jahren. Ohne Anmeldung können Kinder einfach kommen und mitmachen.


Über uns

Unser Credo: Kulturelle Bildung, insbesondere für Kinder und Jugendliche, denen nicht schon alle Türen offen stehen: Dieses Hauptziel verfolgt das KIKU – Kinderkulturhaus Lohbrügge. Integration ist dabei stets mitgedacht. Deshalb hat das KIKU auch einen besonderen Schwerpunkt in der Sprachbildung: In Kulturprojekten, also beim Theaterspielen, Tanzen, Musik machen etc, fördert das KIKU Kinder mit einem ausgewiesenen Sprachförderbedarf.


Projekt mit Stiftung Mercator

Seit 2016 fördert die Stiftung Mercator (Essen) in einem dreijährigen Projekt die Sprachbildungsarbeit des KIKUs. Dabei wird die Sprachbildung mit wissenschaftlicher Begleitung weiter ausgebaut, schärfer profiliert und weiterentwickelt. Theater spielen, Musik machen, Geschichten schreiben, künstlerisch tätig sein - solche Aktivitäten sind die Basis der KIKU-Sprachbildung. Im Rahmen der Mercator-Förderung entstand unter anderem ein digitaler Werkzeugkasten mit mehr als 100 sprachförderlichen, kulturellen Übungen und Spielen und ein einfaches Tool zur Erhebung des Sprachstandes von Kindern. Auch die Weiterentwicklung der Sprachförder-Fortbildung des KIKUs wurde in diesem Projekt umgesetzt. Darüber hinaus wird das KIKU-Modell der Sprachförderung auf verschiedene Institutionen bundesweit transferiert. MEHR...


Radeln für das KIKU

Bildung bezahlt sich nicht von allein. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen! Wenn Sie mit der Stadtrad-App ein Rad ausleihen - die erste halbe Stunde ist kostenlos! - können Sie jedesmal eine Spende von einem Euro an das KIKU veranlassen! Mit Ihrer Unterstützung finanzieren wir den Leseclub, sorgen für eine qualifizierte Sprachbildung in unseren Kursen und Projekten und bieten den Kindern einfach etwas mehr! Wir freuen uns auch über sonstige Zuwendungen! Spendenkonto:

IBAN DE68200505501034254324

und Spendenformular.


roundbox

KIKU-Blog

Geschichten aus dem KIKU

Wer mal hinter die Kulissen des KIKUs schauen möchte, kann das auf dem KIKU-Blog tun. Und wer noch mehr wissen will, schreibt einfach eine E-Mail...

ZUM BLOG

KONTAKT

KIKU Kinderkulturhaus
Lohbrügger Markt 5
21031 Hamburg

info@kiku-hh.de
Tel. 040 - 739 280 95

Lernen? Mit Vergnügen!

Leseclub: Bücher, Spiele und viel mehr

Jeden Dienstag und Mittwoch von 16 bis 18 Uhr ist Zeit für den Leseclub, für Kinder von ca. 6 bis 12 Jahren. Am Donnerstag von 16 bis 17.30 Uhr gibt es den "Vorleseclub": Erwachsene lesen für Kinder. MEHR...


Im Januar geht's los

Sprachförder-Fortbildung

Sprachförderung betreiben mit künstlerischen Mitteln: Das ist das Thema der vom KIKU angebotenen zertifizierten Sprachförder-Fortbildung. Die sechs Module finden an verschiedenen Samstagen im kommenden Jahr im Kinderkulturhaus oder im Kulturhaus Süderelbe (Neugraben) statt. Mit der abgeschlossenen Fortbildung kann man beispielsweise an Hamburger Schulen als künstlerische Sprachförderkraft arbeiten. Die Kosten für die Fortbildung betragen 320 Euro. Anmeldung und Infos per Mail oder Tel. 040-796 72 22.

Modul 1: KIKU am 25.1.20
Modul 2: Neugraben am 21.3.20
Modul 3: KIKU 25.4.20
Modul 4: KIKU 13.6.20
Modul 5: Neugraben 5. 9.20
Modul 6: Neugraben 14.11.20

MEHR...


Das KIKU-Portfolio

Unsere Angebote für Schulen und Kitas

Theater spielen, tanzen, Geschichten erfinden, Radio- und Fernsehbeiträge aufnehmen, musizieren – dies sind nur einige der Angebote des Kinderkulturhauses KIKU. In kompakten Projekten oder fortlaufenden Kursen machen Kinder neue Erfahrungen, lernen neue Fertigkeiten und verbessern ihre sozialen Fähigkeiten. Viele unserer Angebote sind sprachförderlich - hier gehen Kunst, Kultur und Sprachbildung eine organische Verbindung ein.

MEHR...


Kinderchor:

Neue Stimmen willkommen!

Die nächste Probe des Kinderchors ist am 23. Oktober. Kinder ab ca. 5 bis 6 Jahren, die Spaß an Musik haben, sind herzlich willkommen. Einfach um 16.30 Uhr ins KIKU kommen!


Man kann das KIKU mieten

Schöner feiern!

Räume für Feiern von heiter bis stilvoll für bis zu 60 Personen: Fragen Sie Frau Hausmann oder schauen Sie hier.