Traumfiguren


Traumfiguren

Ein Skulpturenbauprojekt mit einer dritten Klasse und dem Künstler Christoph Faulhaber

Mit einer Idee ging alles los: Wir wollen mal ein Kunstprojekt machen, bei dem die Kinder große Phantasiefiguren bauen!

Zusammen mit dem Künstler Christoph Faulhaber wurde aus der Idee ein konkreter Plan. In der ersten Vergaberunde des Projektsfonds "Kultur & Schule" war das KIKU dabei - die Finanzierung war damit gesichert. Die Schule Sander Straße zeigte sich begeistert und brachte sich engagiert ein. Und so begannen die Schülerinnen und Schüler der 3c, im Juni 2019 Figuren zu erträumen.

Das Gästebuch unten dokumentiert einige der "Planzeichnungen" und das, was daraus geworden ist. Zahlreiche Einträge von begeisterten Besuchern der Ausstellung zeugen von der Wirkung, die die Traumfiguren auf die Betrachter haben.

Traumfiguren stark beschädigt

Zerstörungswut

Am Wochenende vom 8. September drangen Unbekannte auf das KIKU-Gelände ein. Sie rissen drei der Figuren aus ihren Verankerungen und richteten schwere Schäden an. Die Traumfiguren wurden provisorisch wieder aufgestellt, aber es wird noch einige Mühe kosten, sie wieder ungefähr in den Ursprungszustand zu versetzen. MEHR...

Das Gästebuch der Ausstellung. Bitte blättern!


Traumfiguren: Ein Besucher-Video

Ein Besucher-Video

Die Traumfiguren im KIKU-Garten animieren zum Mit-Träumen! So jedenfalls erging es dem Stadtteilkünstler und Hinz-und-Kunst-Verkäufer Erich Heeder: Er dokumentierte den Entstehungsprozess der Skulpturen fotografisch und stellte daraus ein Foto-Video zusammen. Wir bedanken uns herzlich für diesen überraschenden Beitrag!