Lohbrügge liest!


  • Neues Projekt stellt das Lesen in den Mittelpunkt

    Viele Einrichtungen wollen die nächste Zeit ein gemeinsames Ziel in Lohbrügge verfolgen: Mehr Lesespaß für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dazu hat das KIKU das Projekt "Lohbrügge liest!" angeschoben. Mit vielfältigen Aktionen soll das Lesen stärker ins Bewusstsein gehoben werden!


Eine Büchertausch-Börse, öffentliches Vorlesen, lustige Aktionen rund ums Lesen z. B. beim Konzert der Kulturen - damit macht das KIKU den Einstieg in die Aktion Lohbrügge liest.

Wie es weiter geht? Alle, die mitmachen wollen oder interessiert sind, sind zur Kick-off-Veranstaltung eingeladen: 

Donnerstag, 30. August 2018, 17 Uhr, KIKU Kinderkulturhaus
(Lohbrügger Markt 5, 21031 Hamburg)


Lesezelt beim Konzert der Kulturen

Ein erster Probelauf: Beim Konzert der Kulturen waren das Kulturzentrum LOLA und das KIKU mit einem Lesezelt vertreten. Auf gemütlichen Sitzsäcken konnte man schmökern, und vor allem kleinere Kinder nahmen das Angebot, vorgelesen zu bekommen, gern an. Außerdem gab es mit dieser Aktion einen Start ins BookCrossing in Lohbrügge: 10 im Internet registrierte Bücher fanden neue Eigentümer. Wenn sie genug darin gelesen haben, können sie die Bücher weitergeben, im Internet Kommentare dazu schreiben und sehen, wohin die Bücher wandern.


BookCrossing: Es gehen Bücher auf Reisen

Im Zuge der Aktion "Lohbrügge liest" sollen im Stadtteil Lohbrügge öffentlich zugängliche Bücherregale angebracht werden. Das KIKU - Kinderkulturhaus am Lohbrügger Markt macht den Anfang. In diesen öffentlichen Bücherregalen stehen Bücher, die mit einem Aufkleber "Lohbrügge liest" versehen und auf www.bookcrossing.com registriert sind. Jedes Buch erhält dabei eine individuelle Nummer. Über die kostenlose Internetseite kann man leicht verfolgen, wo das Buch bereits gewesen ist. Wer mag, hinterlässt einen Eintrag, wo das Buch gefunden wurde und wie das Buch gefallen hat. Wenn das Buch ausgelesen wurde, gibt man es weiter, bringt es in ein öffentliches Bücherregal oder lässt es irgendwo frei. Das Buch ist dann auf Reisen durch Lohbrügge und darüber hinaus und freut sich über den oder die nächste Leser*in. Wer eine E-Mail-Adresse hinterlegt (freiwillig), wird zukünftig über alle Stationen des Buches informiert. Englische Bücher schaffen dabei mitunter eine ganze Weltreise!

Über BookCrossing wurde schon in vielen Medien berichtet, unter anderem im SPIEGEL, der New York Times und der BBC. Ziel ist es, die ganze Welt in eine kostenlose Bücherei zu verwandeln. Das KIKU bemüht sich darum, mehrsprachige Bücher bzw. Bücher in Fremdsprachen in den Verkehr zu bringen. Bücher öffentlich zugänglich in Lohbrügge zu verteilen, bietet einen niedrigschwelligen Zugang zum Lesen und soll die Lesekultur stärken.